• Kulturscheune Langenzenn

Kulturscheune

Bildungs- und Kulturscheune

Mit der vertrauensvollen Unterstützung durch den Bürgermeister und dem Stadtrat hat der traditionsreiche Theaterverein „Hans-Sachs-Spielgruppe Langenzenn e.V.“, ein Projekt der besonderen Art angeschoben, einen Kulturhof als Ort der kulturellen Vielfalt und eine Bildungs- und Begegnungsstätte für Jung und Alt.

November 2018 markierte den Start zum ersten Bauabschnitt (Modul I), der Errichtung einer „Kultur- und Bildungsscheune“ im nördlichen Teil des Gebäudekarrees, an der Alten-Zennstraße.

Neben dem „Großen Saal“ (Modul II) gibt es hier den „Kleinen Saal“ (Modul I) mit 80 Sitzplätzen und einer Kleinkunstbühne, Proberaum, Maske, Ankleideraum, Gaststätte, Küche, Foyer, Requisitenraum, Lagerräume.

Die Nutzung des Gebäudes erfolgt zeitversetzt zwischen der VHS und der Hans-Sachs-Spielgruppe (HSG), d.h. ab 18:00 Uhr und an den Wochenenden stehen die Räumlichkeiten der HSG und von Montag bis Freitag von 8 bis 18:00 Uhr der VHS zur Verfügung.

Mit Vertrag vom 06.09.2019 erhält die HSG ein 25jähriges Miet- und Betriebsrecht. Alle Veranstaltungen besitzen einen öffentlichen Charakter.

Die Stadt übernimmt den modularen Ausbau/Umbau der Kultur- und Bildungsscheune, die Hans-Sachs-Spielgruppe die Ausstattung. Darüber hinaus werden Leader-Fördermittel in Anspruch genommen.